Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Lindenaubad

Hessische Schulferien

Bitte beachten Sie, dass während der hessischen Schulferien Montags kein Damenschwimmen statt findet.

Ebenfalls ist das Hallenbad Montags und Freitags bis 21:30 Uhr geöffnet.

Öffnungszeiten Hallenbad

Montag Damenschwimmen 12.00 - 14.30 Uhr
Dienstag/ Mittwoch & Donnerstag 06.30 - 21.30 Uhr
Freitag 06.30 - 18.00 Uhr
Samstag 08.00 - 18.00 Uhr
Sonntag 08.00 - 16.00 Uhr
Feiertag 08:00-16:00 Uhr

Bahn für sportliches Schwimmen
Dienstags / Donnerstags ab 18:30

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten während der hess. Schulferien und an den Feiertagen.

Änderungen der Öffnungszeiten bleiben den Hanau Bäder GmbH vorbehalten.

Eintrittspreise Schwimmbad

Familien Tagestarife

2 Erwachsene/ 1 Kind 9,80 €
2 Erwachsene/ 2 Kinder 11,80 €
2 Erwachsene/ 3 Kinder 14,00 €
2 Erwachsene/ 4 Kinder 16,20 €
1 Erwachsener/ 1 Kind 5,90 €
1 Erwachsener/ 2 Kinder 8,10 €
1 Erwachsener/ 3 Kinder 10,20 €
1 Erwachsener/ 4 Kinder 12,10 €

Einzelkarten

Erwachsene 4,30 €
Kinder/Jugendliche 2,50 €

Abendtarif

Erwachsene 2,70 €
Kinder/Jugendliche 1,30 €

10er Karten

Erwachsene * 39,90 €
Kinder/Jugendliche * 22,60 €

20er Karten

Erwachsene * 73,00 €
Kinder/Jugendliche * 41,00 €

50er Karten

Erwachsene * 178,50 €
Kinder/Jugendliche * 95,30 €

Select - Flatrate
(06:30 - 08:00 Uhr)

Erwachsene * 201,60 €
Kinder/Jugendliche * 120,50 €
Familien * 429,00 €

Premium - Flatrate
(ganzer Tag)

Erwachsene * 281,40 €
Kinder/Jugendliche * 167,00 €
Familien * 551,30 €

Sommer - Flatrate

Erwachsene * 73,00 €
Kinder/Jugendliche * 43,60 €
Familien * 145,50 €

* zuzüglich 3,00 Euro Pfand

Kindertarif bei den Bädern: 3 - 17 Jahre
Jahreskartennutzer können ganzjährig Hallen- und Freibad nutzen
Mehrfachkarten sind nicht Personengebunden
Schwerbehinderte ab 50%, Schüler und Studenten zahlen gegen Vorlage eines Ausweises den Kindertarif
Abendtarif : Sommer ab 17.00 Uhr, Winter ab 19.00 Uhr
Letzter Einlass ist 60 Minuten vor Schließung

Mehrfachkarten begründen einen Anspruch in Höhe des zum Zeitpunkt des Erwerbs geltenden Tarifmodells. Im Falle einer Preiserhöhung ist die Differenz als Zuschlag auf den ursprünglichen Preis zu entrichten